Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz

Dauer 16 Unterrichtseinheiten (Wiederholung 8)
Unterrichtsform Vollzeit
Methode Präsenzunterricht mit Fachdozent
Abschluss Zertifikat
Termin Starttermine
Die Sachkundeprüfung eigener PSAgA ist nach Absprache möglich.
Abseiltraiing

Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) nach DGUV Regel 112-198/199
Der zweitägige Lehrgang vermittelt fachtheoretische und -praktische Inhalte zum Einsatz der PSAgA. Persönliche Absturzschutzausrüstungen schützen den Benutzer vor einem Absturz entweder durch Verhinderung eines Sturzes oder Auffangen eines freien Falls. Eine Einweisung in die Benutzung der PSAgA und eine jährliche Folgeunterweisung ist von den Berufsgenossenschaften vorgeschrieben.

Anwendungsbereiche
Mobilfunkmast, Hochregallager, Kräne, Kraftwerksbau, Schornsteine, Dachkonstruktionen, Windkraftanlagen, etc.

Inhalt

  • Kenntnis der notwendigen Regelwerke
  • sicherer Umgang mit der PSAgA (Benutzung, Wartung, Lagerung usw.)
  • Verhalten auf hochgelegenen Arbeitsplätzen
  • Benutzung von Steigschutzeinrichtungen
  • verschiedene Rettungsverfahren

Teilnahmevoraussetzungen
Gültige arbeitsmedizinische Untersuchung für „Arbeiten mit Absturzgefahr/Höhenarbeit“ nach G41. Ersthelferlehrgang (9UE)

Ausbildungsziel
Der Lehrgang schließt mit einer fachtheoretischen und einer praktischen Prüfung ab. Jeder Teilnehmer ist in der Lage PSAgA richtig anzuwenden und eine Rettung durchzuführen.

Interessiert? Rufen Sie und einfach an 038422 – 588 360 oder nutzen Sie unser Kontaktformular . Wir freuen uns auf Sie!